Sie befinden sich hier:   Highlights > Baustoffe > Übersicht



Baustoffe


Baustoffe aus Nachwachsenden Rohstoffen

Auf die Natur bauen –
mit der Natur bauen

 


Was in der Vergangenheit Standard im Bausektor war (und an vielen Orten noch immer ist), nämlich das Bauen mit natürlichen Rohstoffen wie Holz, Stroh oder Schilf, gewinnt angesichts höherer Ansprüche an Klimafreundlichkeit und Ressourcenschonung nun auch für die Zukunft wieder an Wert. Diesmal jedoch unter anderen Voraussetzungen: Technologische Innovationen erschließen neue Anwendungsfelder für die nachwachsenden Rohstoffe und garantieren dieselbe Sicherheit und Qualität wie für konventionelle Baustoffe – nur mit deutlich geringeren CO2-Emissionen, Baurestmassen und gesundheitsschädigenden Auswirkungen.


Lesen Sie hier mehr über wegweisende Forschungsprojekte aus der „Fabrik der Zukunft“.


leer   Pulverbeschichtung für Holzwerkstoffe
Entwicklung einer innovativen Pulverbeschichtungsanlage
 
Viele Lackierungen für Holzfaserplatten werden derzeit auf Lösemittelbasis hergestellt – mit dementsprechend schlechter Öko- und Gesundheitsbilanz. Anstatt dieser Nasslacke können aber auch Pulverbeschichtungen verwendet werden, die ohne Lösemittel auskommen. Die entsprechenden Forschungsarbeiten wurden in diesem FdZ-Projekt durchgeführt.


NVC
zur Projektbeschreibung

NVC zum Interview
 
LBP   Nutzerorientierte Leichtbauprodukte
Marktchancen und technische Grenzen von Leichtbauprodukten basierend auf nachwachsenden Rohstoffen
 
Produktionsunternehmen setzen zunehmend auf Leichtbauprodukte – z. B. Küchen- und Tischplatten, Trennwände und Innentüren –, um Material und damit Ressourcen einzusparen. Wie aber finden die Nutzer und Nutzerinnen selbst diese Produkte? Welche Anforderungen stellen sie? Die Erhebung von Kundenpräferenzen ist genauso wichtig wie das Kennen der technischen Grenzen in der Produktion – beide Seiten werden daher in einem eigenen Forschungsprojekt analysiert.


NVC
zur Projektbeschreibung

 
holznutzung   Optimierung der Ressourceneffizienz der Holznutzung
Nachhaltige Rohstoffe effizienter nutzen
 
Die Produktion und Energieversorgung auf Basis von nicht erneuerbaren Ressourcen stößt dann an ihre Grenzen, wenn diese Ressourcen nicht mehr verfügbar sind. Als Alternative werden Werk- und Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz hergestellt. Je mehr dies aber geschieht, umso mehr stellt sich auch hier die Frage nach der Verfügbarkeit. Effizienz in der Nutzung ist damit ein Schlüsselwort – ein Prozessmodell für die Optimierung der Ressourceneffizienz der Holznutzung wurde in diesem FdZ-Projekt entwickelt, geleitet von Doz. Dr. Andreas Windsperger, der in einem Interview auch über die Hintergründe und Ziele dieser Projektentwicklung spricht.


NVC
zur Projektbeschreibung

NVC zum Interview
 
leer   Nachhaltiger Einsatz von Lärchenholz im Außenbereich
durch Klassifizierung der Dauerhaftigkeit mittels innovativer Messmethoden
 

Holz, das im Außenbereich eingesetzt wird, zum Beispiel für Terrassen, Fassaden oder Brücken, ist der Witterung besonders ausgesetzt. Die Beständigkeit des Materials wird dadurch beeinträchtigt, das wiederum macht unbehandeltes Holz weniger attraktiv. Um dem Nachwachsenden Rohstoff dennoch zu breiterer Verwendung zu verhelfen, werden in einem Forschungsprojekt Methoden entwickelt, um die Dauerhaftigkeit von Lärchenholz genauer vorherzusagen.



NVC
zur Projektbeschreibung


 
NVC   Dämmen mit Schilf
Entwicklung eines baubiologisch hochwertigen Wärmedämm-Verbundsystems auf Basis von Schilf
 
Das Ziel von Wärmedämm-Verbundsystemen ist es, den Heizbedarf zu senken und damit sowohl Kosten einzusparen als auch klimaschädliche Emissionen zu verringern. Emissionen entstehen jedoch nicht nur durch Heizen, sondern auch durch die energieaufwendige Herstellung und Entsorgung von Dämmstoffen, die auf fossilen Ressourcen oder synthetischen Grundstoffen basieren. Gerade an diesem Punkt können Alternativen entwickelt werden, und zwar durch die Verwendung Nachwachsender Rohstoffe wie Schilf, die über ihren gesamten Lebens- und Nutzungszyklus CO2 speichern, statt es freizusetzen.


NVC
zur Projektbeschreibung

bildergalerie zur Bildergalerie
 
NPR   Wärmedämmstoff aus Rohrkolben
ein Roh(r)stoff der Zukunft
 
Ein erstaunliches Potential zur Energieeinsparung im Gebäudesektor schlummert an vielen österreichischen Seeufern. Der zu gut 85% aus einem schwammartigem Gewebe bestehende Rohrkolben weist ausgezeichnete Dämmeigenschaften aus und hat Projektleiter DI Robert Schwemmer auf die Idee gebracht, einen in höchstem Maße ökologischen Dämmstoff daraus zu machen.


FdZ
zur Projektbeschreibung

NVC zum Interview
 
LSH   Laubschwachholz (LSH)
Neue Nutzungspotentiale in der Forst- und Holzwirtschaft
 
Dass in österreichischen Laubwäldern nicht nur Bäume mit besonders dicken Stämmen stehen, ist bekannt. Dass derzeit aber deshalb das sogenannte Laubschwachholz mit geringen Durchmesserklassen hauptsächlich als Brennholz sprichwörtlich verheizt wird, nimmt das Projektteam um Dr. Hansmann im FdZ-Projekt "Laubschwachholz" zum Anlass, um dafür neue Verwertungsstrategien zu entwickeln.


NVC
zur Projektbeschreibung

NVC zum Interview
 
MBC   Maize Cob Board (MCB)
Leichtbauwerkstoff aus landwirtschaftlichen Koppelprodukten
 
Dass Leichtbauplatten im Trockenbau nicht nur aus Holz oder Gipskarton bestehen müssen beweist ein österreichisches Forschungsprojekt unter der Leitung von DI Dr. Ulrich Müller der Universität für Bodenkultur in Wien. Als Rohstoff dient hierbei das landwirtschaftliche Nebenprodukt Maisspindeln worüber uns Dr. Müller in einem Interview ausführlich informierte.


NVC
zur Projektbeschreibung

NVC zum Interview
 
NVC   DD DiagonalDübelholz (R)
Massiv nachhaltiger Holzbau
 
Ein Holzelement, das leim- und stahlfrei eingesetzt werden kann, wurde im Rahmen der „Fabrik der Zukunft“ entwickelt. Mit dem DiagonalDübelholz der Firma Sohm in Vorarlberg kann der nachwachsende Rohstoff Holz als Hauptbestandteil für architektonisch anspruchsvolle Gebäude genutzt werden – was dafür notwendig ist und welche Ergebnisse damit möglich sind, sehen Sie auf den nächsten Seiten.


NVC
zur Projektbeschreibung

bildergalerie zur Bildergalerie

NVC zum Interview
 
<< home
 
 
 
   Biopolymere
   Verbundstoffe
   Baustoffe

 
 
   Info Baustoffe 1,0 MB


 
 
    FdZ-Webseite