Sie befinden sich hier:   Highlights > Baustoffe > Maize Cob Board (MCB) - Projektinformation


Maize Cob Board (MCB)   Maize Cob Board (MCB)
Leichtbauwerkstoff aus landwirtschaftlichen Koppelprodukten

Ziel dieses "Fabrik der Zukunft"-Projekts war die Entwicklung einer Leichtbauplatte aus dem landwirtschaftlichen Koppelprodukt Maisspindeln, die in den Bereichen Türen, Zwischenwände und Möbel sowohl wirtschaftlich als auch technisch konkurrenzfähig ist.
Der Rohstoff (Maisspindeln) ist äußerst preisgünstig, da dieses landwirtschaftliche Koppelprodukt bislang keiner systematischen Verwertung unterzogen wird. Durch das verwendete Material ist eine Gewichtseinsparung von bis zu 50 % möglich, außerdem werden besonders gute Werte im Schall- wie auch im Brandschutz erzielt.

Mit dieser Entwicklung wurde die Möglichkeit geschaffen, einen nachwachsenden und in großen Mengen verfügbaren Rohstoff für neue Anwendungen zu erschließen und so die Verbreitung von Nawaros zu fördern.

Im Projekt Maize Cob Board wurden folgende Ergebnisse erzielt:

* Entwicklung einer Leichtbauplatte mit Maisspindeln
* Beschreibung der Werkstoffeigenschaften
* Charakterisierung hinsichtlich der Verarbeitbarkeit
* Ressourcenerfassung und Kostenabschätzung
* Erarbeitung technologischer Lösungskonzepte zur Herstellung der Leichtbauplatte


Projektleitung

DI Dr. Ulrich Müller
Kompetenzzentrum Holz GmbH
Bereich Massivholz und Holzverbundwerkstoffe
An der Universität für Bodenkultur Wien
Institut für Holzforschung
Peter Jordan Straße 82
A-1190 Wien, Österreich
Tel.: +43 (1) 47654-4252
E-Mail: ulrich.mueller@kplus-wood.at
Internet: www.wood-kplus.at


<< zurück zu 'Baustoffe'
 
 
 
   Projektinfo
   Interview

 
 
   Präsentation 1,0 MB


 
 
    WOOD-Kplus.at
    Chemholz.at