Highlights aus FdZ

Biopolymere
Als Biokunststoff werden Kunststoffe bezeichnet, die ausschließlich aus nachwachsenden Rohstoffen (Stärke, Öle usw.) erzeugt wurden.

Verbundwerkstoffe
Bei Verbundwerkstoffen haben biologisch abbaubare Werkstoffe bereits die Marktreife erlangt.

Baustoffe
Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen erfüllen nicht nur die geltenden Anforderungen an Qualität und Sicherheit sondern tragen durch ihren geringen Energiebedarf bei der Herstellung auch zum Klimaschutz bei.

News
 
  16.10.2009 16:35
  STROHCERT ERREICHT 3. PLATZ BEIM ENERGY GLOBE WIEN 2009
 

In der neuen ORANG.erie im Wiener Tiergarten Schönbrunn fand am 15. Oktober die Preisverleihung zum ENERGY GLOBE Award Wien 2009 statt. Von den Orang-Utans nebenan trennte die Teilnehmer – allesamt für den Award nominiert – nicht nur eine dicke Glasscheibe und ein schwarzer Vorhang, sondern auch eine wesentliche Eigenschaft: die Fähigkeit, kreativ in unsere Welt einzugreifen und ihre Ressourcen intelligent und vorausschauend zu nutzen.
Alle nominierten Teilnehmer haben diese Fähigkeit in ihren Projekten umgesetzt – sei es in der Award-Kategorie Feuer, Erde, Wasser, Luft oder Jugend, vom umweltschonenden WC-Stein bis zum großflächigen sparsamen Bewässerungssystem, überall wurden Innovationen präsentiert, die dazu beitragen werden, energieeffizienter und ressourcenschonender zu leben und zu arbeiten. Gewonnen ist also mit allen Projekten das Wichtigste: nachhaltige Lebensqualität.
Den Award gewinnen konnten jedoch nur drei, und vielleicht traf hier zu, was die Präsidentin der WKO Wien, KommR Brigitte Jank, in ihren einleitenden Worten sagte: dass Erfahrung und Alter nicht immer von Vorteil sind, wenn es um Innovationen geht. Denn den 3. Platz gewann mit der GrAT ein junges Team – offenbar überzeugte die Jury das zukunftsorientierte Projekt „StrohCert – Zertifizierung, Logistik und Qualitätsmanagement für den Strohballenbau“, das den Nachwachsenden Rohstoff Stroh durch die behördliche Zulassung als Dämmstrohballen so weit wie möglich verbreiten will und dabei auch die gleichbleibende Qualität und durchgängige Verfügbarkeit der Strohballen gewährleistet (www.grat.at).
Was mit Strohballen vermieden werden soll – das Eindringen von Feuchtigkeit –, ist umgekehrt das Ziel des erst- wie des zweitplatzierten Projekts: Mit dem Sieger des Awards, dem innovativen Bewässerungssystem Hydrip (www.hydrip.at), gibt es nun eine nachhaltige und wassersparende Technologie, um trockene Gebiete effizient zu bewässern; und das energieautarke und deshalb günstige Messgerät „WaDi“ (am 2. Platz) soll vorwiegend in der Dritten Welt für die Versorgung der Menschen mit sauberem Wasser dienen (www.waterdisinfection.org).
Projekte wie diese und Preise wie der ENERGY GLOBE Award zeigen: Wir können zwar mehr anrichten als unsere Kollegen hinter dem Vorhang, aber wir können auch mehr wieder richten – mit Ideen, Intelligenz und Innovationen.

 
 
Veranstaltungskalender
naro.tech 2010 - 9./10.9.2010

Produkt des Monats
Menz OHT

Testen Sie Ihr Wissen
Was wissen Sie bereits über Werkstoffe aus NAWAROS?